Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

„Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.“ Genau wie in diesem Zitat von William Faulker über das Schreiben, verhält es sich auch mit dem Vorlesen. Ein guter Vorleser vermag seinen Zuhörer vom ersten Satz an zu fesseln und ihn zum Zuhören zu animieren.

Um diese Fähigkeit zu trainieren und zu belohnen, versammelten sich am Dienstag, den 5.12.2017 die Sechstklässler der Realschule Arnstorf in der Aula, um ihre Schulbeste bzw. ihren Schulbesten im Vorlesen zu ermitteln. Vorausgegangen waren dazu schon die Entscheide in den einzelnen Klassen. Jeweils zwei Schüler, die beim Lesen besondere Leistungen gezeigt hatten, durften nun antreten, um sich mit den anderen Klassenbesten zu messen. Im Folgenden waren dies:

Maria Fischbacher und Michael Niederer (Klasse 6a), Selina Kiermaier und Stefan Kölbl (Klasse 6b), Marie Hochholzer und Magdalena Aigner (Klasse 6c), Julia Moser und Katharina Paintmayer (Klasse 6d)

Zunächst musste der selbstgewählte Text vorgelesen werden, was für die Teilnehmer eine leichte Aufgabe war, da sie den Vortrag schon im Vorfeld zuhause einüben konnten. Der schwierigere Teil folgte anschließend, als es galt, einen unbekannten Text („Löcher“ von Louis Sachar) so gut wie möglich zu bewältigen. Nun lag es an der Jury, die Punkte zu vergeben und die besten vier Leser für die Finalrunde zu bestimmen. Das Teilnehmerfeld lag eng zusammen und machte es den Juroren alles andere als leicht. Wie der Zufall es wollte, durfte schließlich aus jeder Klasse ein Vorleser antreten. Der Schwierigkeitsgrad wurde von der Jury noch einmal erhöht und als Lesetext Tolkiens „Der Hobbit“ vorgelegt. Hier zeigte sich nun, wer das Vorlesen tatsächlich beherrscht und so konnte sich zum Schluss Selina Kiermaier aus der Klasse 6b nach Punkten gegen die Konkurrenten durchsetzen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Michael Niederer und Julia Moser. Die ersten Drei bekamen Buchgutscheine und wie alle anderen Teilnehmer natürlich eine Urkunde und etwas Süßes.

Selina wird unsere Schule nun demnächst beim Kreisentscheid vertreten und die RSA drückt ihr schon jetzt ganz fest die Daumen, dass sie ihre tolle Leistung vom Schulentscheid wiederholen kann!

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed