Schulband tritt beim Landkreis-Familiensonntag auf

Die Marktgemeinde Arnstorf war der Ausrichter für den Zweiten Familiensonntag des Landkreises Rottal-Inn am 1. Juli 2018.

Die Sängerinnen und Sänger sowie die Musiker der drei Realschule-Arnstorf-Schulbands durften eine Kostprobe ihres breiten Repertoires geben. Die Schüler erarbeiten und proben die Titel immer Donnerstag nachmittags mit ihrem Lehrer und Bandleiter Bernhard Grundwürmer ein. Zwanzig Lieder umfasste der eineinhalbstündige Auftritt auf der großen Bühne am Busparkplatz von Arnstorf.

Den Beginn machte die Band als Begleitband und Rhythmusgruppe für vier Lieder des Chores der Closen- Mittelschule unter der Leitung von Bärbl Reislhuber: Pinks „What about us“, Ed Sheerans „Perfect“ oder auch der bekannte „CupSong“ kamen beim Publikum bestens an.

Die Band 1, genannt „Die Lauser“, sangen sanfte Melodien wie Learning to fly (Tom Petty) oder rockige Lieder wie „Zombie“ (The Cranberries). Gänsehautstimmung gab es beim von Raphael Brandstetter gesungenen Lied „Krieger des Lichts“ mit dem 18 Mädchen starken Backgroundchor aus allen Schulbandsängerinnen.

Die Band 3 ist die Nachwuchstruppe mit Sängerinnen aus der Unterstufe. Sie sangen punkrockige Titel wie NENAs „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ oder aktuelle Hits („Feel it still“).

Die Band 2 brillierte unter anderem mit einem gefühlvollen „Groovy kind of love“ und brachte das lässige Swing-Feeling auf die Bühne („Hit the road Jack“). Perfekt zum mitschnippen.

Ein rundum gelungener Auftritt der drei Schulbands der Realschule Arnstorf bei einer wunderbaren Veranstaltung bei bestem Sommerwetter!

Zurück

>> Alle Nachrichten der letzten 3 Jahre im Nachrichtenarchiv
>> Abbonieren Sie unseren Nachrichten-Feed